Die richtige Bewertung von Marken wird immer wichtiger

Auf Grund dessen hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) “Grundsätze ordnungsgemäßer Markenbewertung” (GoM) entwickelt. Diese beschreiben den idealtypischen Aufbau der Markenbewertung. Als Leitfaden bieten die GoM in acht praxisgerechten Schritten allen Interessenten ein schnell nutzbares Rüstzeug.

Matthias Bäcker, Mitautor, Mitglied des Fachverbands Management und Marketing im BDU und Geschäftsführer von Mammut zu den Grundsätzen ordnungsgemäßer Markenbewertung (GoM):
„Marken sind für den Erfolg von Unternehmen sehr wichtig und gewinnen im B-to-C- und auch im B-to-B-Bereich immer mehr an Bedeutung. Nicht nur in der Beziehung zu Kunden, sondern auch zu Arbeitnehmern und Investoren wirken Marken. Marken bilden einen wirtschaftlichen Wert. Die Grundsätze ordnungsgemäßer Markenbewertung (GoM) helfen, den Wert von Marken richtig zu ermitteln und Fehleinschätzungen in der Bewertung von Marken zu vermeiden.“
Die GoM finden Sie hier.