Erarbeitung Unternehmenskonzept für SDS Schwerin – Friedhöfe

Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin wurde im Jahr 2001 mit Ausgliederung des Friedhofs- und Bestattungswesens aus der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin gegründet. Im Laufe der Jahre wurden dem Eigenbetrieb zusätzlich die Aufgabenbereiche „Abfallwirtschaft“, “Straßenunterhaltung” und „Öffentliches Grün“ übertragen. Der Eigenbetrieb wird als Gesamtheit geführt und bilanziert, jedoch wird für jeden der vier Teilbereiche des Eigenbetriebes ein Spartenergebnis ermittelt.

Im Jahr 2012 musste die Bilanzierung der Grabnutzungsgebühren geändert werden, diese müssen nun über die Laufzeit des erworbenen Nutzungsrechtes für die Grabstätte abgegrenzt werden. Dadurch und durch eine rückläufige Entwicklung der Fallzahlen der Bestattungen auf den vom SDS betriebenen Friedhöfen ist eine massive Ergebnisbelastung im Teilbereich Friedhof entstanden, die sich auf den gesamten Eigenbetrieb auswirkt.

Vor diesem Hintergrund wurde Mammut Consulting beauftragt, ein Unternehmenskonzept für den Teilbereich Friedhof zu erarbeiten, in dem Maßnahmen zum Umgang mit und zur Verbesserung der wirtschaftlichen Lage herausgearbeitet werden.