Biodiesel Süd GmbH & Co. KG

Stuttgart

Neugründung, Errichtung und Betrieb einer Fabrik für Biodiesel in Marbach am Neckar, 45 Mio. Euro Investitionsvolumen, 150 Mio. Liter Jahresproduktionskapazität

Erarbeitung Businessplan mit Szenariosimulation zur Optimierung des Rohstoffeinsatzes und zur Risikoabschätzung

Die Initiatoren des Projektes beauftragten uns mit der Ausarbeitung eines umfassenden Businessplans. Dabei lagen besondere Herausforderungen in dem bei dieser Anlage vorgesehenen neuen technischen Konzept, mit dem verschiedene Rohstoffmixe verarbeitet werden konnten mit sehr unterschiedlichen Betriebsbedingungen, der besonderen logistischen Situation mit Hafenanbindung bei gleichzeitiger Gefahr der zeitweiligen Nicht-Schiffbarkeit und damit Nicht-Erreichbarkeit, der ausgeprägten Volatilität der Rohstoffpreise und Rohstoffverfügbarkeiten und den schwierigen und unsicheren politischen Rahmenbedingungen für Biodiesel und auch in der Größe des Projektes, dessen Kapazität den Markt zumindest in Süddeutschland erheblich verändert hätte.

Zur Beurteilung der Erfolgsaussichten haben wir umfangreiche Simulationsrechnungen, unter anderem mit der Monte-Carlo-Simulation, durchgeführt, um Wahrscheinlichkeitsaussagen zu den Erfolgschancen des Projektes unter Ansatz verschiedener Rahmenbedingungen zu ermitteln, und ferner ein Optimierungsmodell entwickelt, mit dem der jeweils optimale Rohstoffeinsatz unter Berücksichtigung der Weltmarktpreise, der unterschiedlichen Ausbeuten an Biodiesel und anderen Stoffen und der variierenden Anlageneffizienz ermittelt werden kann.

Das Vorhaben wurde aufgrund der rapide veränderten politischen Rahmenbedingungen für Biodiesel nicht realisiert.