Erstinformation zum Verkauf einer Waldfläche

 

Nachfolgend finden Sie erste Informationen zum Verkauf von 31ha Wald.

Zum Verkauf steht eine Waldfläche mit 30,6 ha. Der Wald befindet sich in Plettenberg im Sauerland innerhalb der Forstbetriebsgemeinschaft Plettenberg in mehreren Einzelparzellen.

Zum 1.8.17 beträgt der aktuelle Holzvorrat 7.644 EFm, zum Ende der Umtriebszeit sind 14.774 EFm zu erwarten.

Es handelt sich im Wesentlichen um jüngere, mittelalte und alte Fichtenbestände mit regionstypischen Ertragsverhältnissen.

Verkauf im Gebotsverfahren

Der Verkauf der Grundstücke erfolgt gegen Gebot. Bei der Bewertung der Gebote durch den Verkäufer werden neben dem gebotenen Kaufpreis weitere Kriterien berücksichtigt, so dass der Zuschlag nicht zwingend auf das höchste Gebot erteilt wird.

Rückfragen und Klärungen sind jederzeit, auch während des Gebotsverfahrens, per E-Mail (waldverkauf@mammutconsulting.de) oder telefonisch (040 527 3420-0) möglich.

1.         Zeitablauf

Für das Gebotsverfahren gilt der nachfolgend dargestellte Zeitablauf:

  • Bereitstellung ausführliches Exposé mit Darstellung der Einzelparzellen ab 7.9.2017.
  • Klärung Rückfragen und Informationsbedürfnisse von Interessenten vom 7.9. bis 28.9.2017; Rückfragen ausschließlich an waldverkauf@mammutconsulting.de
  • Besichtigungen in Begleitung des Verkäufers vom 20.-23.9.2017; Termine werden von Mammut Consulting koordiniert (unbegleitete Besichtigungen sind jederzeit möglich)
  • Eingang Gebote bis 4.10.2017, 14.00 Uhr. Gebote sind ausschließlich an die E-Mail-Adresse waldverkauf@mammutconsulting.de zu richten und können nur mit dem dafür vorgesehen Formular abgegeben werden.
  • Klärungen mit in Frage kommenden Bietern und Zuschlagserteilung bis 10.10.2017
  • Notarielle Beurkundung Kaufvertrag 12.10.2017

2.         Gebote

Gebote können jederzeit abgegeben werden bis zum Ende der Gebotsfrist.

Gebote sind schriftlich abzugeben per Mail an waldverkauf@mammutconsulting.de, per Brief an Mammut Consulting GmbH, Lademannbogen 10, 22339 Hamburg, oder per Fax an 040 527 3420-29.

Der Verkauf der Parzellen erfolgt als Ganzes, Einzelparzellen werden nicht angeboten. Daher können auch nur Gebote für das Gesamtpaket berücksichtigt werden. Wenn Sie ein Gebot abgeben möchten fordern Sie bitte das Merkblatt zum Gebotsverfahren bei uns an, dieses enthält auch das Formular zu Gebotsabgabe.

3.         Mehrfachgebote

Jeder Bieter/Käufer bzw. jede Bieterin/Käuferin bzw. jede Bieter-/Käufergemeinschaft (im Folgenden: Bieter) kann sein/ihr Gebot bis zum Ablauf der Gebotsfrist ändern oder ein neues Gebot abgeben. Bei der Bewertung der Gebote zählt das jeweils zuletzt abgegebene Gebot eines Bieters.

Im Gebotszeitraum erhält jeder Bieter ab Vorliegen des ersten Gebotes täglich – auch an Sonn- und Feiertagen – nach 16 Uhr per E-Mail eine Information über das bis dahin vorliegende Höchstgebot, so dass jeder Bieter in der Lage ist, sein Gebot anzupassen. Die letzte Gebots-E-Mail wird am 3.10.2017 nach 16 Uhr versendet. Diese Gebots-E-Mail wird ausschließlich an Bieter versandt, die bereits ein Gebot abgegeben haben. Es wird nur das jeweils aktuelle Höchstgebot ohne weitere Angaben mitgeteilt. Die Identität aller Bieter wird nicht mitgeteilt und streng vertraulich behandelt.

4.         Gebotsauswertung, Zuschlagserteilung, Beurkundung

Eingehende Gebote werden sofort nach Eingang gesichtet und geprüft. Auftretende Rückfragen werden auch während des Verfahrens mit dem Bieter geklärt.

Nach Ende der Gebotsfrist erfolgt die Bewertung aller Gebote. Dabei werden neben dem gebotenen Kaufpreis weitere Kriterien berücksichtigt. Rückfragen werden mit den Bietern, die in der Endauswahl stehen, geklärt. Bis zum 10.10.2017 erfolgt die Entscheidung, mit welchem Bieter der Kaufvertrag geschlossen werden soll, die wesentlichen Inhalte des notariellen Kaufvertrages werden in dieser Frist geklärt. Der Verkäufer behält sich vor, einen Finanzierungsnachweis bzw. Nachweis der verfügbaren Mittel zur Kaufpreiszahlung bei Beurkundung zu verlangen vor Zuschlagserteilung.

Die Beurkundung erfolgt am 12.10.2017.

5.         Kaufpreiszahlung

Der Kaufpreis ist bei Beurkundung fällig und auf ein Notaranderkonto zahlbar.

6.         Genehmigung nach dem Grundstücksverkehrsgesetz

Der Verkauf unterliegt dem Genehmigungsvorbehalt nach dem Grundstücksverkehrsgesetz.

Weitere Informationen schicken wir Ihnen gerne per Mail zu! Bitte übersenden Sie uns hierzu Ihre Kontaktdaten!

Disclaimer

Die Mammut Consulting GmbH organisiert den Verkaufsprozess und wickelt das Gebotsverfahren ab. Mammut Consulting wird nicht als Makler/Vermittler tätig. Durch die Tätigkeit von Mammut Consulting entstehen für Käufer/Kaufinteressenten und für gewerbliche Immobilienvermittler keinerlei Kosten. Mammut Consulting sichert Vertraulichkeit in jeder Hinsicht zu. Die Informationen in dieser Erstinformation beruhen auf Angaben des Verkäufers. Für die Richtigkeit übernimmt Mammut Consulting keine Gewähr.