Unternehmensnachfolge regeln – miteinander.

Die Nachfolge in einem Unternehmen ist ein einmaliges Projekt. Weil es in der Regel nur einmal im Leben eines Unternehmers vorkommt. Und weil es viele Aspekte zu beachten gibt. Denn das „Projekt Nachfolge“ umfasst neben – ohne Zweifel wichtigen – steuerlichen und rechtlichen Fragen eine Vielzahl weiterer Aspekte, die oft für den Erfolg einer Nachfolgeregelung bedeutsamer sind als die Steuer- und Rechtsfragen.

Aspekte der Nachfolge

Abbildung 1: Aspekte der Nachfolge

Unternehmensnachfolge regeln – miteinander.

Im Mittelpunkt der Nachfolgeregelung stehen Menschen. Ein Mensch übernimmt die Nachfolge von einem anderen Menschen. Und davon sind wiederum viele andere Menschen betroffen – Beschäftigte, Geschäftspartner und Familie. Auf Grund der vielen Beteiligten kommt es nicht selten zu Konflikten – oft scheitert sogar das gesamte Projekt. Die Berater von Mammut Consulting haben bei vielen Gelegenheiten Nachfolge erlebt und aktiv mitgestaltet. Dieses breite Portfolio an Erfahrungen nutzen wir, um ganz individuell auf die Beteiligten einzugehen. Mit dem Ziel, für jeden die beste Lösung zu finden.

Stakeholder bei einer Unternehmensnachfolge
Abbildung 2: Stakeholder bei einer Unternehmensnachfolge

Überlegter Interessensausgleich

Bei einer Nachfolgeregelung treffen verschiedenste Interessen aufeinander – das liegt in der Natur der Sache. Der „Vorgänger“ sieht einen wesentlich höheren Unternehmenswert als der potenzielle „Nachfolger“, er möchte selbstverständlich viele liebgewonnene Annehmlichkeiten auch weiterhin in Anspruch nehmen – vom Telefon über die Nutzung des Sekretariats bis zum Fuhrpark. Der „Neue“ möchte die auf ihn zukommenden Lasten so gering wie möglich halten. Dieser Interessensausgleich gelingt besser mit einem neutralen Dritten, der viele Aspekte sachlich und nüchtern betrachtet, die die unmittelbar Beteiligten emotional und konfliktträchtig diskutieren. Mammut Consulting trägt zu sachlichen Diskussionen bei, kann Unternehmensbewertungen erstellen und Nachfolgeregelungen umfassend begleiten – als Berater, Vermittler, Verhandlungsführer, Interessenvertreter – je nach Erfordernis und den Wünschen der Beteiligten.

Unternehmen und Menschen auf die Nachfolge vorbereiten

Unternehmensnachfolge bedeutet oft Veränderung in vielen Bereichen. Veränderungen, die planmäßige Vorbereitung benötigen. Je nachdem, wie die Nachfolge vorgesehen ist, sind die Unternehmensstrategie, das Investitionsverhalten, die Steuerstrategie und weitere Elemente mit einem mehrjährigen Horizont zu gestalten. Aber auch die beteiligten Menschen brauchen Vorbereitung. Für die ganz unmittelbar Beteiligten ändern sich deren Rollen und oft auch das Werteverständnis, die mittelbar Beteiligten, bspw. Mitarbeiter, erleben oft Unsicherheit und einen Führungswechsel, der Veränderungen mit sich bringt. Deshalb ist ein Lotse hilfreich, der mit viel Verständnis für die komplexe Situation, mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen, aber auch kritischer Distanz hilft, alle Beteiligten durch diese schwierige Phase  zu führen. Mammut Consulting steht partnerschaftlich an Ihrer Seite und begleitet Sie bei Ihrer Nachfolgeregelung. Fachkundig, mit Überblick über alle Aspekte in Unternehmen und Familie, sachlich und vermittelnd.

Kein Projekt ohne Projektmanager

Nachfolge ist ein herausforderndes Projekt. Daher ist ein Projektmanager und Lotse sinnvoll, um erfolgreich zu sein. Projekte, bei denen jeder Beteiligte nur seine eigenen Interessen verfolgt, sind vom Scheitern bedroht. Daher ist es oft sinnvoll, einen externen Projektmanager zu engagieren, um alle Interessen zu berücksichtigen und trotzdem zielstrebig voran zu kommen. Dies gilt auch und gerade für Nachfolgesituationen. Mammut Consulting begleitet Sie bei Ihrem Nachfolgevorhaben und versteht sich als Projektkoordinator, der das Projekt Nachfolge mit Ihnen gemeinsam zielstrebig zum Erfolg führt.